KAABA-Online
Deutschsprachige Hadithe des Propheten Muhammad (s)
Category: Gerechtigkeit

Buraida (r) berichtete: >> Allâhs Gesandter (s) hat gesagt: „Wie soll Allâh ein Volk segnen, in dem der Schwache ohne Scheu sein Recht vom Starken nicht einfordern kann?“ << (Baihâqî, Abû Ya`lâ)

Ibn `Abbâs (r) berichtete: >> Der Gesandte Allahs (s) sagte: „Wer sich nicht der Kleinen erbarmt, den Alten nicht Achtung schenkt, zum Guten nicht auffordert und nicht das Übel verwehrt, gehört nicht zu uns.“ << (Tirmîdhî, Ahmad Ibn Hanbal)

Anas (r) berichtet: >>Es sagte der GesandteAllâhs (s): „Hilf deinem Bruder, sei er der Unterdrücker oder Unterdrückte.“ Die Gefährten sagten: „Oh Gesandter Allâhs, wir vertstehen, dass wir ihm helfen sollen, wenn er die unterdrückte Person ist, aber wie sollen wir ihm helfen, wenn er der Unrechttuende ist?“ Er sagte: „Halte seine Hand fest!“<< (Bukhârî)

Abu Huraira (r) sagt, dass der Prophet (s) sagte: „O Abû Huraira! Sei rechtschaffen und du wirst der Beste der Anbetenden sein. Sei zufrieden, damit du der Beste unter denen bist, die dankbar sind. Wähle für andere das, was dir selber gefällt, dann wirst du ein wahrer Gläubiger werden. Behandele deinen Nachbarn mit deinem besten […]

Abû Huraira (r) berichtete: >> Allâhs Gesandter (s) hat gesagt: „Keine Sadaqa* ist Allâh lieber als das wahre Wort.“ << * (arab.)= milde Gabe, Almosen (Baihâqî)

Urs Ibn Amîra al-Kindî (r) berichtete: >> Allâhs Gesandter (s) hat gesagt: „Wer eine Schandtat auf der Welt bezeugt und daraufhin dagegen Stellung bezieht, ist von ihr freigesprochen. Wer jedoch diese Schantat Schandtat nicht gesehen, nur gehört hat und darüber erfreut ist, ist so, als er hätte er dran teilgenommen.“ (Abû Dâwûd)

Abû Umâma Iyâs Ibn Tha`laba al-Hârithî (r) berichtete, dass der Gesandte Allâhs (s) gesagt hat: >> „Wer sich das Recht eines Muslims durch seinen Eid aneignet, dem hat Allâh die Hölle vorgeschrieben und das Paradies verboten.“ Da fragte ein Mann: „Auch wenn es eine geringfügige Sache wäre, o Gesandter Allâhs?“ Er sagte: „Sogar wenn es […]

Abû Dharr (r) berichtete: >> Man fragte den Gesandten Allâhs (s): „Wie ist es mit dem Menschen, der das Gute verrichtet, und die Leute loben ihn dafür?“ Er sagte: „Das ist für den Gläubigen eine auf Erden verdiente Botschaft.“ << (Muslim)

Atiyya as-Sadi (s) (r) berichtet: >> Allâhs Gesandter (s) hat gesagt: „Der Knecht (Allâhs) wird nicht eher zu den Gottesfürchtigen gehören, bis er von dem Abstand nimmt, worin (augenscheinlich) kein Unrecht liegt, aus Vorsicht vor dem, worin Unrecht liegt.<< (Tirmîdhî)

Ibn Mas`ûd (r) berichtete: >>Allâhs Gesandter (s) hat gesagt: „Wenn jemand sein Volk in etwas anderem unterstützt als dem, was rechtens ist, das ist, wie wenn ein Kamel umfällt, und er hängt sich an seinen Schwanz.“ << (Abû Dâwûd)

Numan ibn Bashir (ra) berichtet: Allahs Gesandte (s) hat gesagt: „Einer, der Allahs Gesetze mißachtet, und einer, der dies sieht (und nichts dagegen tut), sind wie Leute, die in einem Schiff (die Plätze) ausgelost haben, und einige von ihnen befinden sich unten und andere oben: Einer (von denen, die) unten waren, ging an denen vorbei, […]