Abû Huraira (r) berichtete, dass der Prophet (s) sagte:
"Wer immer – aus dem Glauben heraus und aus der Hoffnung auf den Lohn Allâhs – die Nacht der Macht (Lailat-ul-Qadr) im Beten verbringt, dem werden seine vergangenen Sünden vergeben.
Und wer immer – aus dem Glauben heraus und aus der Hoffnung auf den Lohn Allâhs – im Ramadân fastet, dem werden seine Sünden vergeben."

(Bukhârî, Ahmad Ibn Hanbal, Muslim)


Von der Sunna des Propheten, Köln 1994, S. 304
2. Auflage, aus dem Arabischen von M. Ibn Rassoul