Usâma Ibn Zaid (r) berichtete:
>> Ich sagte:
"O Gesandter Allâhs, ich habe dich in keinem Monat so oft fasten sehen wie du dies im Monat Scha`bân tust!"
Er sagte:
"Das ist ein Monat, an dem die Menschen achtlos vorbeigehen; er liegt zwischen Rajab und Ramadân und ist der Monat, in dem die (guten) Taten zum Herrn der Welten emporgehoben werden, und ich habe es gern, dass meine Taten emporgehoben werden, während ich faste." <<

(Abû Dâwûd, Nasa’î, Ibn Huzaima)


Von der Sunna des Propheten, Köln 1994, S. 153
2. Auflage, aus dem Arabischen von M. Ibn Rassoul erschienen bei Islamische Bibliothek ISBN 3-8217-0105-6, erhältlich bei www.dar-us-salam.de