`Aischa (r) berichtet:
"Wenn der Gesandte Gottes (s) zu Bett ging, hauchte er seinen Atem, während er die Suren Ikhlâs, Falaq und Nâs rezitierte, in seine Hände und strich mit ihnen anschließend über sein Gesicht und jene Körperpartien, die er mit ihnen erreichen konnte.
Und als er krank war, wies er mich an, das an seine Stelle zu tun."

(Bukhârî)


aus: Sahih- al-Buhari… S. 404
Reclam Verlag 1991
ISBN 3-15-004208-9