624 – `A’ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete:
>>In der vorislamischen Zeit fasteten die Quraisch am `Aschura‘-Tag. Der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, pflegte an diesem Tag zu fasten. Wenn er nach Medina auswanderte, fastete er an diesem Tag und wies (die Muslime) an, das Fasten an diesem Tag einzuhalten. Als später das Fasten in Ramadan vorgeschrieben wurde, sagte er: "Wer weiterhin am `Aschura‘-Tag fasten möchte, soll es tun. Und wer darauf verzichten will, mag es unterlassen."<<

(Bukhârî, Muslim, Tirmîdhî, Abû Dâwûd, Ibn Mâjah, Ahmad Ibn Hanbal, Mâlik und Dârimî)


aus: Al-Bayan CD-ROM v2.0
Copyright (c) Harf Information Technology 2000