Abû Mûsâ (r) berichtete:
>> Der Prophet (s) sagte:
"Das Gleichnis der Rechtleitung und des Wissens, mit denen Allâh, der Allmächtige und Erhabene, mich entsandt hat, ist wie ein reichlicher Regen, der auf ein Gebiet niederging:
Der gute Teil des Erdbodens nahm das Wasser auf und brachte eine Menge an Pflanzen und Gras hervor.
Es gab aber auch felsige Teile davon, welche das Wasser bewahrten, mit dem Allâh den Menschen viel Nutzen bringen ließ. Davon tranken sie selbst, tränkten ihr Vieh und ließen ihre Tiere (dort) weiden.
Der Regen fiel aber auch auf einen sandigen Boden, der das Wasser sickern ließ und keinerlei Pflanzen hervorbrachte. Dies ist das Gleichnis eines Menschen, der sich mit dem Wissen in der Religion Allâhs, mit dem Allâh mich entsandt hat, ausbildete; denn er erwirbt damit das Wissen für sich selbst und lehrte es andere. Das Gegenteil stellt derjenige dar, der damit weder seine Würde erhebt, noch die Rechleitung Allâhs annimmt, mit der ich entsandt worden bin." <<

(Bukhârî und Muslim)


aus: Al-Bayan CD-ROM v2.0
Copyright (c) Harf Information Technology 2000