479 – `A’ischa, Allahs Wohlgefallen auf ihr, berichtete:
"Abu Bakr trat bei mir ein, während zwei von den Sklavinnen der Ansar bei mir waren. Sie sangen die Gedichte, mit denen die Ansar am Tag von (der Schlacht) Bu`aith zueinander redeten. Sie waren jedoch keine Sängerinnen.
Abu Bakr sagte: >>Wie kann ein (solcher) Psalm des Satans im Haus des Gesandten Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm, verwendet werden, während es der Tag des Festes ist?<<
Da sagte der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Heil auf ihm: >>O Abu Bakr, jede Gesellschaft hat ihr (eigenes) Fest, und das ist unser Fest. (So laß sie singen!)<<"

(Bukhari, Muslim, Nasaî, Ibn Majah und Ahmad Ibn Hanbal)


aus: Al-Bayan CD-ROM v2.0
Copyright (c) Harf Information Technology 2000