Abu Karima al-Miqdam ibn Ma’d Yakarib (r) berichtet, dass er den Propheten (s) folgendes sagen hörte:" Der Mensch füllt kein schlimmeres Gefäß als den eigenen Magen. Dem Sohn Adams genügen einige (wenige) Bissen, um ihn am Leben zu erhalten. Doch wenn es unbedingt sein soll, dann sollte er ein Drittel (des Magens) für das Essen, ein Drittel für das Trinken und ein Drittel (leer lassen und) für leichtes Atmen (zur Verfügung stellen)."

(Tirmidhi)


aus: RIYAD-us-SALIHIN – Gärten der Tugendhaften, München 1996, Band 1… S. 215
Zusammngestellt von Imam an-Nawawi
auf Deutsch erschienen im Dar-us-Salam / SKD Bavaria