Aisha (r) berichtete:
"Der Prophet (s) erlebte manchmal im Ramadan, daß die Zeit zum Morgengebet fällig wurde, während er sich noch im Janaba-Zustand befand, der nicht auf Grund eines Traumes verursacht worden war.* Er vollzog dann eine Ganzwaschung (Ghusl) und fastete."

* Aisha (r) gab mit diesem feinformulierten Ausdruck zu verstehen, daß ein völlig normaler ehelicher Geschlechtsverkehr während einer Ramadan-Nacht stattfand.

(Bukhari, Hadith Nr. 1930)


aus: Auszüge aus dem Sahih Al-Buharyy, 8. verbesserte Auflage
aus dem Arabischen übertragen von Muhammad Ibn Rassoul
erschienen in Islamische Bibliothek, Köln,1996
ISBN 3-8217-0112-9